user_mobilelogo

mvbauenmvbauen2

 

Co - Präsidenten Lucia und Heini Iten - Kempf, Hertensteinstrasse 26, 6004 Luzern
Telefon 079 / 655 03 51 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuar: Kurt Baumann Baumgarten 6466 Bauen

Kassier / Vize-Dirigent: Hubert Kempf Hoftatt 5 6460 Altdorf E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beisitzerin: Christine Briker Dorfstrasse 117 6462 Seedorf

Dirigent: Heini Iten - Kempf Hertensteinstrasse 26 6004 Luzern E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Besetzung

Blech

Kategorie: 4. Stärkeklasse
Aktivmitglieder: 17
Probetag: Dienstag
Zusatzproben: meist Donnerstag
Jahreskonzert: anfangs November
Beiträge: Passivmitglieder Fr. 20.00
Spendenkonto:      PC - Konto 60-22722-9

Geschichte

Bauen, das idyllische Dörfchen am westlichen Ufer des Urnersees, war bis 1956 ein Dorf ohne Strasse, abseits von Lärm der Welt, unbeachtet, klein, jedoch von einer landschaftlichen Unberührtheit ohnegleichen. In jener Zeit der Abgeschiedenheit schrieb Kapitän Bachmann: "Wer Bauen sieht, der wird das Bild nie mehr vergessen können. Hier treffen sich der Norden und der Süden, ruhige Kühle und wärmende Sonne, Herbheit und Weichheit, Anmut und Kraft." In dieser verträumten Landschaft am Urnersee stand 1808 die Wiege von Pater Alberik Zwyssig, der uns die unsterbliche Melodie des Schweizerpsalms, heute unsere Nationalhymmne, geschenkt hat.
Ausgerechnet in jenem Dörfchen war es still in Sachen Musik. Der Schützenverein entfaltete eine rege Tätigkeit, ebenso der Samariterverein und der Kirchenchor. Noch fehlte im Dorfbild ein weiteres tragendes Element der dörflichen Kultur, ein Musikverein. Immer öfters steckten musikbegeisterte ihre Köpfe zusammen, berieten und planten. Was anfänglich utopisches Wunschdenken war, verdichtete sich bald zur realen Wirklichkeit.

"Alle Mann auf Deck"
Am 25. Dezember 1959 schmiedeten Hans Münger, Wendelin und Walter Infanger den Startplan. Sie wandten sich mit einem Brief an die Bevölkerung von Bauen bis Isleten und Umgebung. Der flammende Apell hatte auf Anhieb Erfolg. Am 6. Januar 1960 trafen sich 16 Musikbegeisterte zur Gründungsversammlung der Blasmusikkapelle Bauen, Alois Infanger, oberer Biel, stellte dem Verein ein zinsloses Darlehen als Startkapital zur Verfügung. Diese Tat brachte ihm den Titel "Vater des Musikvereins Bauen" ein.

Höhepunkte des Vereins
Bereits am 23. Februar 1962 beschloss der Musikverein einstimmig, am nächsten kantonalen Musiktag vom 3. Juli in Schattdorf teilzunehmen. Unter der Leitung von Ernst Gisler-Infanger, Schattdorf, wurde die Ouvertüre "Mignonette" von J. Baumann einstudiert. Am 3. bis 5. Juli 1966 fand das Fest der Fahnenweihe statt. Drei Festtage Sonnenglanz, drei Tage ungehemmte Hingabe der Musik, so genossen die Musikanten die Weihe des Vereinsbanners. Paten-sektion war die Musikgesellschaft Geiss LU. Nachdem der Verein drei Uniformen von andern Gesellschaften übernommen hatte, war man 1977 besonders stolz, die erste eigene Uniform einweihen zu können: von 1960 bis 1964 trugen die Bauener Musikanten die Uniform der MG Welschenrohr, von 1964 bis 1970 die Uniform der MG Geiss und von 1970 bis 1977 jene der Stadtmusik Grenchen. Die zweite eigene Uniform schenkte sich der Musikverein Bauen zu seinem 40 - Jahr - Jubiläum mit einem grandiosen Festakt vom 4. und 5. November 2000.

1985: 25 Jahre Musikverein Bauen
Am Jubiläumsfest von 5. bis 7. Juli 1985 durfte der Musikverein Bauen seinen ersten, nennenswerten Geburtstag feiern. Getreu dem Motto wurde gefeiert, das der "Musikvater" Alois Infanger den Musikanten am 14. Oktober 1961 auf den Weg gegeben hatte: "Spilet uif, ob Sonneschyn, ob Rägeä, mocht'i euch wünsche Glück und Sägä. Ihr Musikante erfreuid Eltärä und Bekanntä, mögi Gott über euri Muisig waätä. Drum vorwärts, entgäg dem Ziel. I ha g'sprochä, de Wisi vom Biel."

Freundschaftstreffen mit Geiss und Rehling (BRD)
Freundschaftliche Begegnungen mit andern Musikkorps bereichern den Alltag. Besonders herzliche Beziehungen bestehen heute mit der Patensektion, MG Geiss, und der Musikgesellschaft Rehling (BRD). Die freundschaftliche Beziehung zu Geiss begann mit dem Geschenk der Uniform von 1964. Diese Musikgesellschaft wurde nicht nur 1966 Patensektion, bis heute dürfen 14 Freundschaftstreffen gezählt werden. Anfangs Oktober 2000 war der Musikverein Bauen Gast, als Geiss ihr 100-jähriges Bestehen feierte. 1978 konnte der Musikverein Bauen einen weiteren Meilenstein Richtung Freundschaft tun. Der damalige Präsident, Herbert Infanger, setzte alles daran, dass das erste Treffen mit Rehling aus Bayern zu Stande kam. Erfreulicherweise konnte am 23. Juni 1979 die Musikkapelle Rehling erstmals in Bauen begrüsst werden. Intensiv ist bis heute diese Verbingung aktiv aufrecht erhalten geblieben. Im Juni 2001 wurde die Freundschaft mit dem achten Treffen, der Musikverein Bauen reiste zum Bezirksmusikfest nach Rehling, untermauert.

 

pv-bauen

Partner & Vereine

Musikverein Rehling Deutschland

Musikgesellschaft Brass Band Geiss

 

Gemeinde Bauen

Telefon 041 874 10 10    Fax 041 874 10 11

Email Gemeinde Bauen oder Email Gemeinde Seedorf

012